Entenbrust auf Glasnudelsalat mit Teriyakisauce

Ausgangsrezept war Entenbrust auf Glasnudelsalat mit selbstgemachter Teriyakisauce aus der (Gratis-) App „Rach kocht“. Das Ganze in der Abwandlung, dass ich die Entenbrust im Sous-Vide-Verfahren zubereitet habe. Das ist ein wahnsinniges Geschnippel, weil man das Gemüse in ganz feine Streifen schneiden muss. Aber man hat bei Sous Vide ja Zeit im Überfluss… Ich vernachlässige mal den Rest und konzentriere mich hier auf die Entenbrust:

Die Hautseite kreuzweise eingeschnitten und vakuumiert:

Wasser auf Betriebstemperatur gebracht, 58°C, Ziel war: rosa

1,5 Stunden bei 58°C – vorher nicht gewürzt, nicht gesalzen.
Die Entenbrust war 2-3 cm dick.
Am Ende war ein Schnapsglas Flüssigkeit im Beutel.

Dann Maximum heiß in der Pfanne:

Et voila:

Das geübte Auge bemerkt, dass ich vergessen habe, die Sesamkörner anzurösten.
Ente war perfekt rosa, saftig, zart – alles Bestens.

Advertisements

Veröffentlicht am März 11, 2012 in Sous-Vide und mit , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: